Crowdfunding gegen COVID-19: Wie Unternehmen überleben und als Sieger aus der Epidemie hervorgehen können?

Die Coronavirus-Pandemie ist eine Prüfung für uns alle, insbesondere für die Wirtschaft und die Unternehmen. Trotz aller Schwierigkeiten und Einschränkungen, die Viren unserem Leben auferlegen, bietet COVID-19 auch einige Chancen. Schließlich kann man von jeder Krise profitieren oder sie zumindest mit minimalen Verlusten überleben. Gerade aus diesem Grund sollten Sie keine Angst haben, in dieser Zeit eine Crowdfunding-Kampagne zu starten oder davon ausgehen, dass sie fehlschlägt. Die Pandemie hat einige wirtschaftliche Vorteile und Möglichkeiten, die Sie nutzen können:

  1. Der Datenverkehr auf Crowdfunding-Plattformen bleibt stabil. Während sich das Offline-Geschäft, aufgrund von Quarantänemaßnahmen, in einer Abwärtsspirale befindet, floriert und entwickelt sich das Online-Geschäft ungebremst. Der Datenverkehr hat sogar zugenommen: Schließlich bekamen zu Hause eingesperrte Menschen mehr Freizeit, auch fürs Internet und für das Studieren von Crowdfunding-Plattformen. Laut Indiegogo wuchs beispielsweise der Datenverkehr allein im März 2020 um 24%.
  2. Ein Boom an Produkten, welche das Leben einfacher und unterhaltsamer machen. Während einer Pandemie suchen die Menschen nach einer Beschäftigung. Daher gehörte zu den erfolgreichsten Projekten in der Zeit der ersten Isolation beispielsweise ein E-Bike zum Preis herkömmlicher Einstiegsfahrräder. Gleiches gilt auch für die lautlose Klimaanlage „Midea“. Haushaltswaren waren sehr gefragt.
  3. Die Möglichkeit, zusätzliches Geld zu verdienen, um über Wasser zu bleiben. Selbst wenn Sie sich auf Offline-Aktivitäten konzentrieren, haben Sie die Möglichkeit, die Pandemie, mithilfe von Crowdfunding-Plattformen, zu überleben. Zum Beispiel starten viele Unternehmen heute Spendenaktionen, um bis zum Ende der Quarantäne durchhalten zu können. Viele Plattformen berechnen nicht einmal einen Prozentsatz dafür von den Unternehmen, welche solche Kampagnen starten.
  4. Eine Gelegenheit, den Ruf Ihres Unternehmens zu verbessern. Auf welche Art und Weise? Indem man anderen hilft! Crowdfunding eignet sich dafür ideal. Starten Sie eine Spendenaktion, nicht für Ihr eigenes Projekt, sondern für Menschen, welche aufgrund von COVID-19 in Schwierigkeiten sind. Sie können auch versprechen, einen Teil der gesammelten Mittel an Wohltätigkeitsorganisationen zu überweisen. Schließlich ist das Coronavirus das Unglück, welches die Menschen zusammenbringt. Weitere Informationen dazu, wie Sie andere durch Crowdfunding unterstützen können, finden Sie am Ende des Artikels.

Trotz vieler Möglichkeiten, welche die Corona-Krise birgt, hat sie dennoch erhebliche Nachteile, welche nicht nur die Finanzen Ihres Unternehmens, sondern auch dessen Ruf beeinträchtigen können.

Wie können Sie Ihren Sponsoren mitteilen, dass Sie Probleme wegen des Coronavirus haben?

Angenommen, Ihre Crowdfunding-Kampagne läuft bereits auf einer Plattform. Ihr Geschäft funktioniert auch während der Quarantänezeit weiter, aber die Lieferzeit der Waren (Belohnungen an Spender) verzögert sich. Das geschieht in der Regel aufgrund der Sperrung von Transportstraßen oder Flugverbindungen zwischen Ländern. Was ist in diesem Fall zu tun? Wie können Sie Ihren Sponsoren und Kunden mitteilen, dass Sie, aufgrund des COVID-19-Ausbruchs, nicht in der Lage sind, rechtzeitig die von ihnen verdienten Belohnungen zu liefern?

Hier sind einige Tipps, wie Sie es ihnen so erklären können, so dass dadurch weitere Finanzierung und der Ruf Ihres Unternehmens nicht beeinträchtigt werden:

  1. Seien Sie ehrlich. Es gibt nichts Schlimmeres, als nicht vorhandene Gründe zu erfinden und sich endlos rechtfertigen zu müssen. Der Schlüssel zum Erfolg einer Crowdfunding-Kampagne ist der gleiche wie bei jedem Unternehmen – maximale Transparenz. Erklären Sie Ihren Spendern, wie sich COVID-19 auf Ihr Unternehmen ausgewirkt hat. Sie können diesem Thema ein ganzes Video oder einen Artikel widmen, in welchem Sie alles im Detail erzählen.
  2. Stellen Sie den Spendern einen neuen Arbeitsplan zur Verfügung. Die Leute wollen wissen, wann sie ihre Belohnung erhalten. Die Hauptsache ist, die Situation realistisch zu betrachten: Sie sollten keine Fristen angeben, welche Sie nicht halten können. Versuchen Sie, wahre Daten anzugeben, aber tun Sie dabei nicht so, als wären Sie komplett unschuldig (das ärgert Sponsoren und Kunden immer am meisten). Aktualisieren Sie Ihre Seite auf der Crowdfunding-Plattform und die Informationen auf Ihrer Website, gemäß dem neuen Plan.
  3. Fügen Sie diese Frage zu den häufig gestellten Fragen (FAQ) hinzu. Veröffentlichen Sie rechtzeitig neue Informationen zu allen Änderungen, welche im Arbeitsleben Ihres Unternehmens auftreten. Geben Sie den Sponsoren auch Ihre Kontaktinformationen, damit sie Sie jederzeit kontaktieren und Ihnen persönlich ihre Fragen stellen können.

Schauen Sie sich dieses kompetent zusammengestellte Schreiben als Beispiel an, um zu verstehen, wie Sie Ihre Sponsoren über die aufgetretenen Schwierigkeiten am besten informieren können. Es sieht folgendermaßen aus:

„Sehr geehrte Sponsoren der N-Kampagne, wir möchten uns noch einmal bei Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihre Aufmerksamkeit für unser Projekt bedanken. Wir haben bereits einige Belohnungen versandt, welche unsere Sponsoren vor Neujahr erhalten sollten. Sobald sie diese erhalten, werden sie sicherlich Fotos oder Videos des Unboxing veröffentlichen. Wir hoffen, dies zeigt unsere Entschlossenheit, jedem von Ihnen, um jeden Preis, Belohnungen zu liefern. Wir werden bald Belohnungen an alle Sponsoren versenden!

Unser bisheriger Lieferplan wurde jedoch aufgrund von COVID-19 vereitelt. Das wurde für uns alle zu einer absoluten Überraschung. Ich möchte Sie daran erinnern, dass unser Produkt in Shenzhen (China) hergestellt wird, wo die Regierung derzeit beschlossen hat, die Quarantäne bis zum 10. Februar zu verlängern. Auf diese Weise kann China die Ausbreitung des Virus kontrollieren und die Menschen können zu Hause bleiben, ohne ihre Gesundheit zu gefährden. In diesem Zusammenhang wurden auch Transporthäfen, einschließlich internationaler Flüge, geschlossen.

In den letzten Tagen haben wir versucht, autorisierte Personen zu kontaktieren, um den Quarantänezeitraum abzuklären und unsere Lieferzeit an diesen anzupassen. Unsere Produktionsfabrik wird am 10. Februar ihren Betrieb wieder aufnehmen, sofern die Quarantäne nicht durch eine Regierungsentscheidung verlängert wird. Wir werden unsere Daten aktualisieren, sobald wir die genauen Angaben von den Transportdiensten erhalten. Es können Lieferverzögerungen, aufgrund der großen Anzahl von Sendungen und Einschränkungen, im Zusammenhang mit der Verbreitung des Virus, auftreten.

Es tut uns sehr leid, dass Sie so lange warten mussten! In unserem N-Unternehmen tun wir unser Bestes, um so schnell wie möglich eine Lösung zu finden. Verfolgen Sie Updates auf unserer Website – wir werden Informationen zu Lieferplänen und -zeiten rechtzeitig aktualisieren. Wir hoffen, Sie glauben weiterhin an unser fantastisches Projekt. Bitte geben Sie uns etwas Zeit und wir werden Sie nicht enttäuschen!

Wir bedanken uns im Vorhinein für Ihr Verständnis!

Firma N“

Wie können Sie diejenigen unterstützen, die auch von COVID-19 getroffen wurden?

Während einer Pandemie anderen zu helfen, ist wahrhaft eine edle Geste, welche Ihren Ruf stärkt und von anderen Menschen mit Dankbarkeit begrüßt wird. Schließlich ist das Coronavirus ein gemeinsames Unglück. Und so wie Sie anderen helfen, können auch Sponsoren Ihnen helfen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie den von COVID-19 Betroffenen helfen können:

  1. Fundraising für Einzelpersonen für ihre Grundbedürfnisse. Sie können als Ziel des Projekts eine Deckung der Lebenshaltungskosten, der Nebenkosten, der medizinischen Versorgung, des Kaufs von Nahrungsmitteln und Medikamenten angeben (das gilt insbesondere für diejenigen, die aufgrund der Pandemie arbeitslos wurden).
  2. Eine Sammelaktion zur Unterstützung kleiner Unternehmen. Sie können eine Spendenaktion für ein anderes Unternehmen genauso wie für sich selbst starten. Zum Beispiel für die Unterstützung Ihres Lieblingsrestaurants, in welchem Ihr Team speist. Laut Statistik ist es am besten, solche Unternehmen auf Facebook oder Twitter zu bewerben, wo es am einfachsten ist, die Aufmerksamkeit gewöhnlicher Menschen, mithilfe von Hashtags, auf diese zu lenken.
  3. Ein Projekt auf der GoFundMe-Plattform. Hier werden Spenden gesammelt, um Menschen medizinisch zu versorgen. Zum Beispiel für die Bezahlung dringender Operationen oder Medikamente. Dabei können Sie, mit Hilfe von GoFundMe, sowohl gemeinnützige Organisationen als auch Einzelpersonen, unterstützen.
  4. Erstellung eines „Hilfspakets“. Diese Pakete können Medikamente, Hygieneprodukte, Lebensmittel, Mobilitätshilfen (z. B. Spazierstöcke für Menschen mit Behinderungen) usw. enthalten. Eine ähnliche Strategie wurde von Freiwilligen in Chicago gewählt, welche eine Spendenaktion starteten, um älteren Menschen zu helfen.

Nur ein umfassender Ansatz zur Lösung von Problemen und eine Gegenhilfe können einem Unternehmen in dieser schwierigen Zeit helfen. Denken Sie daran, dass jede Krise auch versteckte Chancen mit sich bringt. Interagieren Sie mit Sponsoren und anderen Start-ups, seien Sie ehrlich und kommen Sie den Menschen entgegen – auf diese Weise werden Sie die COVID-19-Krise nicht nur überleben, sondern auch als Sieger daraus hervorgehen!

Registrieren Sie sich, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken

Registrieren

Schreibe einen Kommentar