Hilfe zur Selbsthilfe für Benin

Hilfe zur Selbsthilfe in Benin (West Afrika)

Ihr Beitrag ermöglicht es uns, kurzfristig ein innovatives Restaurant zu schaffen, das den Einwohnern von Sekou (Benin) Arbeitsplätze und den notwendigen Gewinn bietet, um das langfristige Ziel spezifischer lokaler Geschäftsmöglichkeiten und die Hilfe zur Selbsthilfe für die Einwohner von Sekou zu finanzieren.

500.000 Euro

12 Monate

Charity

Kontakt: welcome@andreas-schlatter.ch

Hilfe zur Selbsthilfe für Benin

Wie unsere Situation in Sekou, Benin derzeit aussieht

Benin ist eines der ärmsten Länder der Welt. Rund ein Drittel der Bevölkerung in Benin lebt unterhalb der Armutsgrenze. Das Land-Dorf Sekou liegt im Süden von Benin, wo die Mehrheit der 11.485.000 Einwohner Benins lebt. Von Sekou nach Cotonou, der größten Stadt und Wirtschaftshauptstadt des Landes, dauert die Autofahrt einige Stunden.
Die Menschen in Sekou sind arm, ohne Perspektiven und hoffen auf ein besseres Leben. Die meisten Einwohner haben weder einen Job noch die Möglichkeit, Geld zu verdienen. Das Dorf ist zu weit von der Stadt Cotonou entfernt, um dorthin zu gelangen. Und im Dorf mangelt es an Bildung und Wissen, um sich selbst zu helfen.

Das Ziel dieses Projekts ist es, eine spezifische Ausbildung für die lokalen Bedürfnisse bereitzustellen und den Menschen in Sekou dabei zu helfen, Geschäftsmöglichkeiten zu finden und ihr eigenes Geschäft aufzubauen.

Hilfe zur Selbsthilfe für Benin

 

Was wollen wir tun?

Als ersten Schritt wird ein Restaurant in Cotonou eröffnet, der großen Stadt, die einige Autostunden von Sekou entfernt liegt. Mit der Eröffnung eines Restaurants namens „Royaume des délices“ in Cotonou sollen Arbeitsplätze für Sekou geschaffen werden. Das Restaurant wird zwei Sektoren haben, einen normalen Restaurantsektor und einen Sektor der oberen Klasse mit weißen Tischdecken. Die Speisekarte besteht aus lokalen Gerichten sowie afrikanischen Gerichten aus den umliegenden Ländern.

Im zweiten Schritt wird der Erlös aus dem Restaurant für die weitere Entwicklung des Dorfes sowie für die Aus- und Weiterbildung der Dorfbewohner von Sekou verwendet, um den Menschen zu helfen, sich selbst zu helfen. Mit Mikrokrediten werden die unternehmerischen Projekte unterstützt und zum Erfolg geführt.

Warum wir uns engagieren

Dieses Projekt wurde in der Schweiz initiiert und wird mit hochqualifizierten Freiwilligen aus der Schweiz durchgeführt. Durch die direkte Verbindung und Zusammenarbeit mit unserem lokalen Projektleiter können wir garantieren, dass jeder Euro effizient und effektiv zugunsten der Menschen in Sekou investiert wird.

Mit einer vierteljährlichen Berichterstattung an unsere Investoren geben wir einen Einblick in Fortschritte, Ergebnisse und finanzielle Ausgaben.

Hilfe zur Selbsthilfe für Benin

 

Kurzüberblick

Projektinitiator: Projektträger ist der gemeinnützige Schweizerische Verein «Hilfe zur Selbsthilfe in Benin». Die Mitglied dieses Vereins arbeiten unentgeltlich mit. Dies garantiert, dass die Spenden voll für das Projektziel verwendet werden können. Jeder Projektschritt und der Einsatz von Geld werden vom Schweizerischen Verein kontrolliert.
Um das Vertrauen der Spender zu stärken, bereitet die Gesellschaft die Zertifizierung mit dem Schweizer ZEWO-Siegel vor.

(Wohltätigkeitsorganisationen mit dem Zewo-Siegel bieten eine echte und faire Finanzberichterstattung, liefern transparente Informationen und verfügen über angemessene Kontrollen. Sie sind ehrlich und beschaffen ihre Mittel auf faire Weise.)

Kontact: Verein «Hilfe zur Selbsthilfe in Benin»; Präsident: Dr. Andres Schlatter; Sonnenfeldstr. 2, CH-8702 Zollikon; welcome@andreas-schlatter.ch

Projektleiter: Audon Vermeil ist ein junger initiativer und gut ausgebildeter Restaurantmanager und Koch. Er ist im Dorf Sekou aufgewachsen. Mit dem Coaching des Schweizerischen Vereins erstellte er einen adetaillierten Geschäftsplan und identifizierte mögliche Standorte für das Restaurant. Er ist der lokale Manager und Koordinator.

Mit Ihrer Unterstützung von 500.000 Euro bauen wir ein gehobenes Restaurant in Cotonou in der Nähe des Meeres. Dieses Restaurant wird von Leuten aus dem armen Dorf Sekou geführt. Der Gewinn wird für die wirtschaftliche Stärkung der Einwohner von Sekou verwendet.

Ziel des Projekts neben dem Restaurant ist es, den Menschen in Sekou dabei zu helfen, Geschäftsmöglichkeiten zu finden und ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Unser Dankeschön für Sie

500 PLC

Vierteljährliche Projektberichte

Sofort nach der erfolgreichen Finanzierung werden wir vierteljährlich Projektberichte per E-Mail versenden.

5.000 PLC

Gutschein für ein Dinner zu zweit und 3 Tage in Benin

Wir bedanken uns mit einer Einladung für zwei Personen zu einem Abendessen im neu erbauten Restaurant in Cotonou (Benin). Ergänzend 2 Nächte im 1 Zimmer Doppelbett, Frühstück im 4 * Hotel Maison Rouge Cotonou (Flüge exklusive)
Darüber hinaus werden wir vierteljährlich Projektberichte per E-Mail versenden.

25.000 PLC

Gutschein für ein exklusives Dinner und 1 Woche Benin

Wir bedanken uns mit einer Einladung für zwei Personen zu einem exklusiven Abendessen im neu erbauten Restaurant in Cotonou (Benin). Außerdem sind Sie eingeladen, 7 Nächte (1 Zimmer mit Doppelbett, inklusive Frühstück) im 4 * Hotel Maison Rouge Cotonou zu verbringen (Flüge exklusive).
Darüber hinaus werden wir vierteljährlich Projektberichte per E-Mail versenden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung mit

500’000 Euro

Mit Ihrem Beitrag helfen Sie den Menschen des armen Dorfes Sekou in Benin, Hoffnung zu finden und eine bessere Zukunft zu schaffen. Vielen Dank, dass Sie uns dabei helfen, einen Weg zu finden, dies zu ermöglichen!

Unterstützen Sie das Projekt, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken

Das Projekt unterstützen

Schreibe einen Kommentar